Autor*innen            Moderator*innen/dt. Stimmen            Werkstattleiter*innen 


© Janosch Abel

Arno Camenisch (Schweiz)

1978 in Tavanasa im Kanton Graubünden geboren, lebt in Biel. Er hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. den Eidgenössischen Literaturpreis und den Hölderlin-Förderpreis. Seine drei ersten Bücher Sez Ner; Hinter dem Bahnhof und Ustrinkata bilden die Bündner Trilogie. Weitere seiner Bücher sind Fred und Franz und Die Kur sowie die beiden Sammlungen von Geschichten Nächster Halt Verlangen und die Launen des Tages. Arno Camenischs Texte wurden in über 20 Sprachen übersetzt. Seine Bücher erscheinen im Engeler-Verlag.

 

Jüngste Publikation:
Der letzte Schnee. Engeler-Verlag. Schupfart 2018

 

Der Georg steht auf der Türschwelle vom Hüttli, er nimmt sein Käppi ab und schaut über die verschneite Landschaft. Warst du beim Coifför, fragt der Paul und schaut den Georg an. Der Georg lächelt, schön, gell, sagt er. Du siehst aus wie neu renoviert, sagt der Paul, ja, hin und wieder müssen wir uns halt zwäg machen (…)“

Aus: Der letzte Schnee

 


Doğan Akhanli
Marcel Beyer
Nico Bleutge
Bas Böttcher
Timo Brandt
Fabian Burstein
Arno Camenisch
Katharina J. Ferner
Sascha Garzetti
Sabine Gruber
Stephanie Höfler
Mererid Hopwood
Maarten Inghels
Markus Manfred Jung
Maren Kames
Dževad Karahasan
Andreas Kirchgäßner
Richard Kitta
Aurélia Lassaque
Anne Maar
Nils Mohl
Olaf Nägele
Wolfgang Niess
Christoph Peters
Marion Poschmann
Arne Rautenberg
Barbara Rieger
Barbara Rose
Ulrike Almut Sandig
Simone Scharbert
Thomas Schmid
Stefan Schmitzer
Tibor Schneider
Kathrin Schrocke
Klaus Schuker
Sabine Scho
Christop Simon
Michael Stavarič
Lea Streisand
Tina Stroheker
Chili Tomasson
Ilija Trojanwo
Tim Trzaskalik
Anja Utler
Mikael Vogel
Julia Willmann